JAV-Konkret: Aktiv im Betrieb

Sensibilisierung und rechtliche Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung

Ein Seminar aus der Kategorie "Jugend- und Berufsbildung"

BZK-0137-1934
Termin

20.08.2019

Teilnahmegebühr

€ 195,00

Status

offen

Veranstalter
Arbeitskammer/BZK
Zielgruppen
  • Jugend- und Auszubildendenvertreter
Freistellung
§ 37,6 BetrVG, § 45,5 SPersVG, § 46,6 BPersVG
Inhaltsbeschreibung

Das Tagesseminar richtet sich an Jugend- und Auszubildendenvertretungen, die sich in ihrem Betrieb gegen Diskriminierung und Ausgrenzung einsetzen möchten:

  • Im ersten Schritt werden wir uns anhand von Beispielen aus Diskriminierungssituationen dem Thema Diskriminierung annähern. Wir werden den Mechanismus von Diskriminierung herausarbeiten und uns mittels verschiedener Methoden in die Lage von Betroffenen versetzen. Handlungsleitendende Fragen dabei sind: Wie funktioniert Diskriminierung? Wer ist davon betroffen? Wie wirkt sich Diskriminierung strukturell aus?

  • Anschließend widmen wir uns den rechtlichen Rahmenbedingungen im Betrieb: Menschenrechte, Gesetze, Verordnungen und weitere relevante Richtlinien bilden die Grundlage der  Antidiskriminierungsarbeit. Vordergründig orientieren wir uns an folgenden Fragen: Welche Gesetze sind für die JAV-Arbeit relevant? Welche juristischen Möglichkeiten gibt es darüber hinaus, um gegen Diskriminierung aktiv zu werden?

  • Abschließend widmen wir uns der Handlungsebene. Anhand von historischen Beispielen werden die Meilensteine der Antidiskriminierungsarbeit herausgestellt. Durch die Analyse von Diskriminierungssituationen werden systematische Handlungsschritte für die Arbeit gegen Diskriminierung erarbeitet. Entscheidende Fragen sind hierbei: Welche Handlungsmöglichkeiten habe ich? Wo finde ich Unterstützung?

„Not like Dis – Aktiv werden gegen Diskriminierung im Betrieb!“ ist ein Projekt der DGB-Jugend Rheinland-Pfalz/Saar gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und andere Formen von Diskriminierung im Betrieb. Jugend- und  Auszubildendenvertretungen können sich im Rahmen dieses Projektes zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren ausbilden lassen, um in ihrem Betrieb Bildungsbausteine zu den Themen Diskriminierung, Rassismus, rechter Ideologie zusammen mit Aktiven des Netzwerks für Demokratie und Courage zu teamen.


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer