Die Arbeiterbewegung an der Saar

Regionale Geschichte: Von der vorindustriellen Zeit bis in die Gegenwart

Ein KombiAK aus der Kategorie "Kultur und Geschichte"

BZK-0093-1843
Termin

22.–26.10.2018

Teilnahmegebühr

€ 75,00

Status

ausgebucht

Veranstalter
Arbeitskammer/BZK
Zielgruppen
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • Betriebsratsmitglieder
Freistellung
SBFG
Referenten
Inhaltsbeschreibung

In diesem historischen Seminar wird ein Bogen gespannt von der vorindustriellen Zeit bis zu aktuellen Entwicklungen in der Arbeitnehmerbewegung. Zusätzlich wird die wirtschaftliche und soziale Lage der arbeitenden Bevölkerung dargestellt und somit die Forderungen der Arbeitnehmer in einen zeitlichen und sozialen Kontext gestellt.

Regionale Identität entsteht durch kollektive Erfahrungen der Bevölkerungsmehrheit. Die Teilnehmenden lernen zu verstehen, was die Saarländer von ihren Nachbarn unterscheidet und vor allem, was sie verbindet. Sie erfahren, wie politische Entscheidungen die Geschichte formen und welchen Anteil die Selbstorganisation der arbeitenden Bevölkerung daran hat.

Das Seminar gliedert sich in folgende inhaltliche Schwerpunkte:

  • Die gesellschaftlichen Voraussetzungen und die soziale Frage im 19. Jahrhundert
  • Die Industrialisierung I und II
  • Gewerkschaften und Gesellschaft im Saargebiet im Abstimmungskampf und in der Verfolgung (1919?–?1945)
  • Gewerkschaften im autonomen Saarland 1945?–?1956
  • Gewerkschaftsarbeit an der Saar seit 1957
  • Ausblick in die Zukunft
Weitere Informationen

Ganztagesseminar.
Seminarbeginn jeweils 9.00 Uhr. Seminarende: 17.00 Uhr


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer