Welche Rolle(n) spiele ich in meinem Leben?

Berufswege- und Entscheidungsfindung im Kontext der Lebensrollen und Social-Life-Balance

Ein Seminar aus der Kategorie "Gesund und sicher im Beruf"

BZK-0081-1819
Termin

07.–09.05.2018

Teilnahmegebühr

€ 45,00

Status

Warteliste

Veranstalter
Arbeitskammer/BZK
Zielgruppen
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
Freistellung
keine
Referentin
Inhaltsbeschreibung

Dieses Seminar ist für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer geeignet, die zukünftig ihre Entscheidungen, ihre Zeit, ihren Berufsweg, ein Ehrenamt oder eine gesellschaftspolitische Funktion nach dem ausrichten wollen, was ihnen wirklich wichtig ist.

Zwischen Rollenerwartung und Realisierungsmöglichkeiten im Beruf, im sozialen Leben oder im politischen oder sozialen Ehrenamt kann es Unstimmigkeiten geben, die auf Dauer unzufrieden machen. Möglicherweise steht das Verhaltensrepertoire der einen Rolle im Konflikt mit der anderen. Für welche Rollen wollen und können Sie mehr Zeit investieren, für welche weniger? In welche Richtung wollen Sie in Ihrem Leben etwas ändern? Wie wirkt sich eine neue Rolle (z.?B. ein Ehrenamt, eine politische Funktion, Familienzuwachs, die Pflege eines Angehörigen, ein Karrieresprung, eine Beförderung oder eine andere berufliche Veränderung) auf Ihr gesellschaftspolitisches Engagement und auf Ihre anderen Lebensrollen aus und welche Konsequenzen wollen oder müssten Sie daraus ziehen?

In diesem Seminar „entrümpeln“ oder erweitern Sie Ihr Rollenrepertoire und entwickeln ein Rollenprofil, dessen Repertoire Ihren Bedürfnissen und Wertvorstellungen entspricht. Das kann Werte wie Solidarität, soziale Verantwortung und kollegiale Gerechtigkeit durchaus einschließen. Wie Sie Ihre Rollen und Werte priorisieren wollen, hängt davon ab, was Ihnen im Leben für sich und für andere wichtig ist. Dabei spüren Sie der persönlichen und gesellschaftlichen Bedeutung Ihrer sozialen Rollen nach.

Im Seminar bedienen wir uns dem 7-Hüte-System des Selbstmanagements von Lothar Seiwert, dem Konzept der Lebensrollen nach Stephen Covey ebenso wie dem Drei-Welten-Modell von Bernd Schmid mit seiner sozialpsychologischen Betrachtungsweise.

Weitere Informationen

Ganztagesseminar.
Seminarbeginn jeweils 9.00 Uhr. Seminarende: 17.00 Uhr.


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer