Mitarbeiterbefragungen mitgestalten

Damit „Gute Arbeit“ gelingt: Die Belegschaft bestimmt und wirkt mit

Ein Seminar aus der Kategorie "Seminare von BEST e.V."

BST-0014-1843
Termin

23.–24.10.2018

Teilnahmegebühr

€ 440,00

Status

offen

Veranstalter
BEST
Zielgruppen
  • Betriebs-/Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
Freistellung
§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 45 Abs. 5 SPersVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, § 19 Abs. 3 MVG, § 16 Abs. 1 MAVO
Inhaltsbeschreibung

Befragungen stehen oft am Anfang betrieblicher Veränderungen. Insofern sind sie ein wichtiges Feld der Mitbestimmung und ein Mittel zur Gestaltung „Guter Arbeit“. Sie dienen dazu, Meinungen und Einstellungen der Beschäftigten systematisch zu erheben. Im Rahmen von Gefährdungsbeurteilungen sind sie zudem ein wichtiges Instrument für die Beurteilung körperlicher und vor allem psychischer Belastungen. Für Betriebs- und Personalräte ist es deshalb außerordentlich wichtig zu verstehen, was es damit auf sich hat und welche Rolle ihnen bei Befragungen zukommt.

Im Seminar geht es um die Fragen:

  • Welche Funktion haben Befragungen?
  • Wie wird eine Befragung geplant, durchgeführt und ausgewertet?
  • Welche Bedeutung hat der Datenschutz?
  • Welche Rolle spielen Befragungen bei Gefährdungsbeurteilungen?
  • Welche Ansatzpunkte bestehen bei der Mitwirkung und Mitbestimmung?


Arbeitnehmervertretungen können starken Einfluss darauf nehmen, dass Mitarbeiterbefragungen im Interesse der Beschäftigten genutzt werden. Das Seminar vermittelt Grundlagen und behandelt praktische Beispiele.

Weitere Informationen

Ganztagesseminar.
Seminarbeginn jeweils 9.00 Uhr. Seminarende: 17.00 Uhr.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 23.09.2018.


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer