Gegen die Sprachlosigkeit – Standpunkte setzen und vertreten

Standpunkte formulieren und Stellung beziehen bei diskriminierendem Verhalten

Ein Seminar aus der Kategorie "Persönlichkeitsentwicklung/Kommunikation"

BZK-0054-1848
Termin

26.–28.11.2018

Teilnahmegebühr

€ 45,00

Status

ausgebucht

Veranstalter
Arbeitskammer/BZK
Zielgruppen
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • Betriebsratsmitglieder
  • Jugend- und Auszubildendenvertreter
Freistellung
SBFG, § 37,7 BetrVG
Aktenzeichen §37,7 BetrVG
Inhaltsbeschreibung

Das Seminar soll die Teilnehmenden befähigen in unterschiedlichen Situationen – sei es im betrieblichen Alltag, im Familien- oder Freundeskreis, im gesellschaftlichen Leben – Stellung zu beziehen. Oft fehlen uns einfach die Worte und die klare Verortung unserer Meinung, um eine Gegenrede zu halten. Was bleibt ist Sprachlosigkeit und das ungute Gefühl, seine Haltung nicht ausreichend dargelegt zu haben. Wir werden uns grundlegend mit der Thematik der gesellschaftlichen Diskriminierung befassen. Es wird angeboten, eine eigene Haltung zu den unterschiedlichsten Bereichen der Diskriminierung zu erarbeiten, bzw. zu überdenken. Das Seminar gibt Raum, unseren Standpunkt deutlich zu formulieren und zu kommunizieren.

Inhalte des Seminars sind:

  • Vermittlung diskriminierender Sachverhalte von Parolen,
  • Auseinandersetzung mit der Thematik Rechtspopulismus,
  • Kommunikationstechnik „Zweiminuten – Statement“,
  • Umgang mit Wut und Frustration,
  • Entwicklung von Handlungsalternativen,
  • Dialogfähigkeit herstellen,
  • Eigene und fremde Blockaden kennenlernen und überwinden.
Weitere Informationen

Ganztagesseminar.
Seminarbeginn jeweils 9.00 Uhr. Seminarende: 17.00 Uhr


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer