Njörn Unaveus "Landschaften"

Ausstellungsdauer: 5. Februar - 13. April 2018

Montags bis freitags: von 8 Uhr bis 18 Uhr.

 

 

 

Njörn Unaveus

beschäftigt sich seit seiner Schulzeit in den 70er Jahren mit der Malerei. Damals hat er Dinosaurier und alte Segelschiffe gezeichnet. Aufgrund seines Berufslebens und des Leistungssports lag die Malerei zwar einige Jahre auf Eis, doch als er im Jahr 2000 die Encausticerin Marita Hommel auf einem Ost-West-Austausch zwischen den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Bremen traf, lernte er die Encaustic-Malerei kennen und lieben. Die Encaustic-Malerei blickt auf eine über dreitausendjährige Geschichte zurück, denn schon in der griechischen Antike und im alten Ägypten, zur Zeit des Pyramidenbaus (Mumienporträts), erlebte die Malerei mit heißem Wachs Blütezeiten.

Das Wort „Enaustic“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „einbrennen“ oder „mit Feuer erwärmen“ und beschreibt eine Maltechnik, bei der buntes Wachs durch glühendes Eisen erhitzt und dauerhaft auf einem Malgrund wie beispielsweise Gips, Leinwand oder Holz aufgebracht wird.
Heute wird mit Hilfe eines bügeleisenförmigen Maleisens, eines lötkolbenartigen Malpens und auch eines Borstenpinsels geschmolzenes Wachs auf einem Malgrund aufgetragen. In den Jahren 2000 und 2001 studierte Njörn Unaveus diese Malerei auf
Kunstseminaren durch Anleitung von Maria Hommel. 2005 zog es ihn dann ins Saarland nach Saarbrücken, wo er auch bis 2013 gelebt hat. In diesen Jahren hat er den Encausticer Helmut Hartmann kennengelernt, bei dem er zusätzliche Weiterbildungskurse belegt und auch an dessen Encaustic-Maltagen teilgenommen hat. Mehr über diese Technik beigebracht hat ihm dann die Schweizerin Verena Saxer, die er dort traf. Über die Jahre hat Njörn Unaveus seinen eigenen Stil entwickelt und sich in erster Linie in die Landschaftsmalerei verliebt. Inzwischen gibt er selbst auch Kurse in dieser speziellen Malerei.

  Einladungsflyer

 


KULTUR IM BILDUNGSZENTRUM KIRKEL

der Arbeitskammer des Saarlandes
Am Tannenwald 1
66459 Kirkel                  Anreise  

Telefon: 06849 / 909 - 0
info.bzk(at)arbeitskammer.de


Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Gemeinde Kirkel.

 


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer